Dienstag, 21. Januar 2014

Peter V. Brett - Das Flüstern der Nacht

Klappentext:
Die Menschheit ist gefangen in der Furcht vor den Dämonen der Dunkelheit. Nur der junge Arlen beschließt, sich mit magischen Siegeln den finsteren Wesen entgegenzustellen, und wird schon bald zu einer Legende. Als plötzlich aus dem Süden ein zweiter Befreier der Menschen auftaucht, droht alles in Chaos zu versinken. Doch Arlen hält fest an seiner Hoffnung auf das Ende der Nacht...
Textquelle: amazon

Inhalt:
Zunächst erhält man einen Einblick in die Kindheit von Ahmann Jardir, der in diesem Teil der Trilogie mit eine wichtige Rolle spielt. Man erfährt von seinen Schicksalsschlägen, wie er ein Sharum'ka wird was sehr informiert und einen mehr Verbindung zu der Person gibt, weil man ihn dadurch besser versteht und seine Handlungen nachvollziehen kann. Natürlich geht es auch mit Leesha, Rojer und Arlen weiter. Arlen wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert.
Die Geschichte knüpft nahtlos an "Das Lied der Dunkelheit" an. Außerdem erhält man mehr Einblicke in die krasianischen Gebräuche. Auch erfährt man mehr über die Dämonen von denen es intelligentere Wesen gibt und welche, die ihre Geschalt ändern können.

Meine Meinung:
Der zweite Teil ist an sich sehr gut gelungen. Es gab Teile, die einen gefesselt und Spannung bereitet haben aber auch Kapitel die etwas langweilig waren. Das Lesen hat sich dadurch etwas gezogen obwohl ich eigentlich immer lange brauche für so ein dickes Buch. Wie Arlen mit seiner Vergangenheit konfrontiert worden ist hat mich wirklich mitgerissen. Ich habe mit Arlen mitgelitten, obwohl ich finde das er etwas zu kurz gekommen ist im zweiten Teil. Er kommt relativ selten vor in der Geschichte. Leesha ist mir etwas unsympathisch geworden. Sie kommandiert alle herum, steht im Mittelpunkt und zum Schluss ist sie nur noch Hormon gesteuert. 
"Das Flüstern der Nacht" ist eine gelungene Fortsetzung trotzdem etwas schwächer als der erste Teil. Ich hoffe das mich der dritte Teil umhauen wird und ein packender Endkampf zwischen Menschen und Dämonen beschrieben wird und natürlich will ich auch wissen was mit Arlen passiert. Ich habe ja so gehofft das Arlen und Jardir aufeinander treffen leider wurde ich enttäuscht und ich hoffe wirklich das sie sich im dritten Teil wiedersehen. Hoffentlich komme ich bald dazu den dritten Teil zu lesen. :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen