Donnerstag, 5. Dezember 2013

Peter V. Brett - Das Lied der Dunkelheit

Kurzbeschreibung:
"Weit ist die Welt - und dunkel..."

... und in der Dunkelheit lauert die Gefahr. Das muss der junge Arlen auf bittere Weise selbst erfahren. Schon seit Jahrhunderten haben Dämonen, die sich des Nachts aus den Schatten erheben, die Menschheit zurückgedrängt. Das einzige Mittel, mit dem die Menschen ihre Angriffe abwehren können, sind die magischen Runenzeichen. Als Arlens Mutter bei solch einem Dämonenangriff umkommt, flieht er aus seinem Heimatdorf. Er will nach Menschen suchen, die den Mut noch nicht aufgegeben und das Geheimnis um die alten Kriegsrunen noch nicht vergessen haben.
"Das Lied der Dunkelheit" ist ein eindringliches, fantastisches Epos voller Magie und Abenteuer. Es erzählt die Geschichte eines Jungen, der einen hohen Preis bezahlt, um ein Held zu werden. Und es erzählt die Geschichte des größten Kampfes der Menschheit - der Kampf gegen die Furcht und die Dämonen der Nacht.
-amazon

Es gibt drei Hauptcharaktere in diesem Buch. Ihre einzelnen Geschichten werden von Kindesalter an erzählt. Die wichtigste der drei Personen ist Arlen, dieser muss mit ansehen wie seine Mutter bei einem Dämonenangriff stirbt und sein Vater einfach zusieht. Er flieht aus seinen Heimatdorf, lernt alles wichtige über Schutzzeichen und wird Kurier, bis er der tätowierte Mann wird. Man spürt richtig diesen Hass von Arlen, den er gegen die Dämonen hegt. Man merkt auch, wie er sich nach und nach verändert.
Dann gibt es noch Leesha und Rojer. Eine Kräutersammlerin und ein Jongleur. Alle drei haben sie schlimmer Verluste hinter sich und lernen von Seite zu Seite mehr dazu, wie man den Dämonen trotzen kann. Erst kurz vor dem Ende treffen die drei aufeinander.

Diese düstere Atmosphäre passt einfach in diese Welt, die Peter V. Brett geschaffen hat. Mich hat sie sehr fasziniert, auch die Entwicklungen der Charaktere gefällt mir. Allein schon die Idee der Geschichte, dass man Dämonen Nachts aus den Schatten erheben lässt gefiel mir so gut das ich das Buch kaufen musste.

Wer auf düstere, grausame und spannende Fantasy steht ohne diese typischen Fantasy-Figuren (Trolle, Elfen...) ist hier bestens bedient, denn er wird nicht enttäuscht. Packende und düstere Fantasy, so wie ich sie mag :).

1 Kommentar:

  1. Ich habe dich getaggt. Hoffe du machst mit :)
    http://beckyleinchen.blogspot.de/2013/12/excellent-blog-award.html

    AntwortenLöschen