Sonntag, 3. November 2013

Mark Lawrence - Prinz der Dunkelheit

Meine neue Seite ist fertig, diese Seite beinhaltet meinen SuB. Einfach hier klicken. Und weiter gehts mit der Rezension von Prinz der Dunkelheit.

Kurzbeschreibung:
Sag uns kurz, wie du heißt.
Jorg. Eigentlich Kronprinz Jorg von Ankrath, aber das war einmal.
Du siehst jung aus. Wie alt bist du, fünfzehn?
Knapp daneben. Mit fünfzehn werde ich König sein!
Du bist die meistgehasste Person im ganzen Land. Warum?
Nun ja, wenn man mit einer Horde Gesetzloser ganze Dörfer niederbrennt, löst das Unmut aus. Aber was würdest du tun, wenn die Königin, also deine Mutter, und dein Bruder vor deinen Augen getötet werden? Dieser Hass ist erst der Vorgeschmack auf meine Rache – denn die wird tödlich sein!

-Textquelle: amazon

Der 14- jährige Jorg von Ankrath ist Anführer einer blutrünstigen Bande, die sich gegenseitig "Brüder" nennen. Sie brennen Häuser ab, plündern und vergewaltigen. 
Mit 9 Jahren musste Jorg mit ansehen, wie seine Mutter und sein Bruder ermordet werden, was ein sehr traumatisierendes Ereignis für ihn war. Natürlich will er Rache an die Person, die dafür Verantwortlich ist.

(Prinz) Jorg ist ein sehr gewöhnungsbedürftiger Charakter. Er ist ungeirrt, ohne jede Spur von Mitleid, gnadenlos, unverbesserlich und gewaltätig.

Diese Person hat mich sehr fasziniert, wie clever und zielsicher er seinen Plan verfolgt, dass ich das Buch nicht weglegen konnte. Fast jedes Kapitel wird mit einem "Einführungssatz" eingeleitet, indem ein "Bruder" beschrieben wird. Mark Lawrence hat so einige blutrünstige und angsteinflösende Personen erschaffen.

Man muss sich auf Jorg einlassen, dann bekommt man eine spannende Geschichte zu bieten. Auch ich hatte meine Probleme am Anfang, weil doch viel Blut fließt und Jorg und seine "Brüder" etwas speziell sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen